1958 - 2018      60 Jahre Teschlade/ Portmann

 

Im Jahre 1958 hat alles begonnen.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der katholisch-kirchlichen Büchereiarbeit in Verbindung mit dem  Borromäusverein Bonn beauftragten den Architekten und Künstler Hubert Teschlade ein Reglasystem und Einrichtungsgegenstände für katholische öffentliche Büchereien zu entwickeln.Dieser entwarf daraufhin das Regal Kastenmöbelprogramm BD und BA, das in vielen hundert Büchereien in Deutschland auch heute noch zu finden ist.

Mein Vater Willy Portmann (der Schwager von Hubert Teschlade), trat 1960

in die Firma ein und führte sie bis ins Jahr 1986.

Im Jahr 1989 gab er sie in meine Hände

Seitdem trägt sie den Namen: Clemens Portmann Bibliothekseinrichtungen e.K. Ein kompletter Sortimentswechsel folgte. Neue Regalsysteme und Beimöbel kamen hinzu.

 

Seit den Anfängen sind über 6000 Büchereien und Bibliotheken mit Bibliothekseinrichtungen von Portmann in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingerichtet worden. 

Angefangen von kleinen Dorfbüchereien bis hin zu Stadt- und Nationalbibliotheken, Museen, Kanzleien,Ministerien, Krankenhäusern und Privatbibliotheken. Egal ob klein oder groß, wir sind der Partner beim Thema Einrichtungen.

Wir stellen uns der Aufgabe auch in Zukunft moderne Bibliotheken einzurichten.

 

 

 Heute

Clemens Portmann Bibliothekseinrichtungen  |  info@portmannshop.de